Abenteuer Bio: Wir arbeiten daran,
dieses Land zu verändern.

Startseite > > Startseite > Rezepte > Fisch-Curry süßsauer

Rezeptgalerie:

3 von 13

zurück weiter
Rezept drucken

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Fischfilet (z. B. Bio-Pangasius)
  • 200 g Bio-Garnelen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Sengiri (getrockneter Rettich)
  • 200 g Brokkoli (gewaschen und geputzt)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Zuckererbsenschoten
  • 100 g rote Paprika
  • 1 Peperoni
  • 3 EL basic Bratöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (1,5 cm)
  • 2 TL Kurkuma
  • 2-3 TL „Farben von Jaipur“ (Indischer Curry,
  • Herbaria) oder „Asiatische Küche“ (Gewürzmischung,
  • Lebensbaum)
  • 400 ml basic Kokosmilch
  • 150 g basic Ananasstücke (im Glas)
  • Zum Würzen: basic Meersalz, Sojasoße,
  • Ahornsirup, „Farben von Jaipur“ oder
  • „Asiatische Küche“
  • Zur Deko: 1 Limette (in Scheiben geschnitten)
  • Pro Portion: ca. 240 kcal, 22 g Eiweiß, 12 g Fett, 9 g Kohlenhydrate. Kalorienarm mit hochwertigem Eiweiß und viel Vitamin C und E – für starke Abwehrkräfte und Frühjahrs-Fitness.

Leicht und frühlingsfrisch: Fisch-Curry süßsauer

Zubereitung:

  1. Fisch und Garnelen auftauen, unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Fischfilets in Streifen schneiden, zusammen mit den Garnelen mit 1 EL Zitronensaft übergießen und ca. 15 Minuten stehen lassen. Sengiri in derselben Zeit in zwei Tassen Wasser einweichen.
  2. Brokkoli in Röschen zerteilen und in einem Topf mit geschlossenem Deckel 4 Minuten dünsten (Topfboden max. 0,5 cm mit Wasser bedeckt). Frühlingszwiebeln
    putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Zuckererbsenschoten abspülen, Enden abschneiden, entfädeln und halbieren. Paprika und Peperoni waschen, längs aufschneiden, Kerne entfernen und fein würfeln.
  3. Bratöl im Wok oder in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch schälen und fein hacken und mit der gewürfelten Peperoni in das heiße Öl geben. Ingwer ungeschält dazureiben. 2 TL Kurkuma und 2-3 TL „Farben von Jaipur“ oder „Asiatische Küche“ in den Wok rühren. Nacheinander Frühlingszwiebeln, Paprika, Zuckererbsenschoten, Brokkoli (mit Kochwasser) und den gut ausgedrückten Sengiri dazugeben. Mit Kokosmilch ablöschen.
  4. Fischstücke und Garnelen in den Wok geben und mit Deckel ca. 7 Minuten garen. Ananas gut abtropfen lassen und unterrühren. Mit Salz, Sojasoße, einem Schuss Ahornsirup und „Farben von Jaipur“ oder „Asiatische Küche“ abschmecken. Die Teller mit Limettenscheiben dekorieren. Dazu passt: basic Basmati-Reis.

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.