Abenteuer Bio: Wir arbeiten daran,
dieses Land zu verändern.

Startseite > > Startseite > Warum Bio? > Siegel und Verbände

Siegel und Verbände

Was ist Verbandsware?

basic bietet Ihnen ausschließlich Bio-Produkte zertifizierter Erzeuger und Verarbeiter. Dazu haben wir uns mit den Sortimentsrichtlinien des BNN nachhaltig verpflichtet. Wir arbeiten sehr eng und partnerschaftlich mit Anbauverbänden wie Demeter, Bioland, Biokreis zusammen. Diese Verbände haben ihre eigenen strengen Vorgaben und Richtlinien, die über die gesetzlichen Grundlagen und Mindestanforderungen der EU-Bio-Verordnung hinausgehen. Aus diesem Grund nehmen wir die zertifizierten Erzeugnisse dieser Verbände bevorzugt in unser Sortiment auf.
Wofür die Anbauverbände stehen, nach welchen Prinzipien sie arbeiten, wie sie ihre strengen Vorgaben erfüllen und welchen unschätzbar wichtigen Beitrag sie durch artgerechte Tierhaltung, soziale Verantwortung, Regionalität und Umweltschutz für Bio-Qualität und Vertrauen leisten, erfahren Sie hier:

Ökoverbände

Der Verband Biokreis wurde 1979 als „Biokreis Ostbayern“ von Bauern und Verbrauchern ins Leben gerufen und hat seinen Sitz in Passau. Der Biokreis hat sich zum Ziel gesetzt, die Kooperation von Erzeugern, Verbrauchern und verarbeitenden Betrieben in überschaubaren Regionen nach ökologischen Grundsätzen zu fördern und eine bäuerliche Landwirtschaft auf der Basis des ökologischen Landbaus zu beleben. Die Richtlinien des Biokreis e. V., nach denen die dem Verband angeschlossenen Landwirte wirtschaften, liegen zum Teil deutlich über denen der EU-Verordnung.

www.biokreis.de

1971 wurde in Baden-Württemberg der erste organisch-biologische Verband in Deutschland gegründet. Seit 1987 trägt diese Gemeinschaft den Namen Bioland e. V. und ist hierzulande inzwischen der führende ökologische Anbauverband. Bioland-Bäuerinnen und -Bauern arbeiten im Sinne der Kreislaufwirtschaft – ohne synthetische Pestizide und chemisch-synthetische Stickstoffdünger. Mit vielgliedrigen Fruchtfolgen wird die Artenvielfalt erhöht, Bodenfruchtbarkeit gefördert und das Klima geschont. Die Tiere werden artgerecht gehalten, die Lebensmittel von den Bioland-Partnern schonend in handwerklicher Qualität und Tradition hergestellt.

www.bioland.de

Demeter e. V. ist die Organisation für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise. Diese nachhaltigste Form der Landbewirtschaftung sorgt für ein kontinuierliches Wachstum der Humusschicht. Die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise entwickelt seit über 80 Jahren eine lebendige Agrarkultur, die auf Impulse der Vortragsreihe „Geisteswissenschaftliche Grundlagen zum Gedeihen der Landwirtschaft“ des Anthroposophen Rudolf Steiner im Jahr 1924 zurückgeht und vor allem die Kräftewirkungen stärken will. Der weltweit tätige Verband ist vielfältig gegliedert. In Deutschland ist Demeter mit regionalen Gruppierungen in allen Bundesländern vertreten.

www.demeter.de

In Pionierzeiten entstanden, wurde Ecovin 1985 als größter Zusammenschluss ökologisch arbeitender Weingüter in Deutschland gegründet. Schon damals stellte der Verband seine strengen Richtlinien auf, die bis heute ihre Gültigkeit haben und die EU-Vorgaben übertreffen. Ecovin ist der einzige, ausschließlich auf ökologischen Weinbau spezialisierte Anbauverband. Das Ecovin-Markenzeichen garantiert Verbrauchern gehobene Qualität und ökologische Konsequenz.

www.ecovin.org

Der nach der griechischen Göttin der Erde benannte Verband Gäa e. V. wurde 1989 in Goppeln bei Dresden gegründet und widmet sich seitdem vor allem der Umstellung von Agrarbetrieben in den neuen Bundesländern. Gäa sichert die Qualität, pflegt die Richtlinien und entwickelt sie weiter. Darüber hinaus betreut sie Landwirte, Verarbeiter und Händler in Fragen der ökologischen Produktion, des Öko-Markts.

www.gaea.de

Ökosiegel

Das deutsche staatliche Bio-Siegel wurde im September 2001 im Rahmen der Agrarwende eingeführt. Die mit diesem Siegel gekennzeichneten Lebensmittel dürfen u. a. nicht mit ionisierter Strahlung konserviert oder mit gentechnisch veränderten Organismen erzeugt werden.

www.oekolandbau.de

Das 2001 eingeführte EU-Bio-Siegel wurde im Juni 2010 durch die neue „Grüne Blatt“ Version ersetzt. Dieses Siegel muss auf allen Produkten abgebildet werden, die entsprechend den EU-Bio-Richtlinien erzeugt wurden. Das heißt u. a., dass mindestens 95 % der Inhaltsstoffe aus dem Öko-Anbau kommen müssen.

www.bio-siegel.de

Das Bayerische Bio-Siegel gibt es seit Herbst 2015. Es ist das erste Bio-Siegel, das Bio-Qualität und Aussagen zur Herkunft der Rohstoffe sowie deren Verarbeitung vereint. Es steht für höhere Bio-Qualitätsstandards, die deutlich über den gesetzlichen Vorgaben liegen (z.B. strengere Tierbesatz-Obergrenzen sowie zusätzliche Auflagen in den Bereichen Düngung und Pflanzenschutz), einen lückenlosen Herkunftsnachweis und ein staatlich geprüftes Kontrollsystem.

www.biosiegel.bayern