Abenteuer Bio: Wir arbeiten daran,
dieses Land zu verändern.

Startseite > > Startseite > basic Top-Themen > Wasch- und Spülmittel zum Nachfüllen

Auf dem Bild von links nach rechts: Jürgen Hack (Geschäftsführer sodasan), Stephan Paulke (Vorstandsvorsitzender der basic AG) und Georg Schweisfurth (Mitbegründer der basic AG).

Wasch- und Spülmittel zum Nachfüllen – basic setzt weiter auf Mehrweg

Es geht auch ohne: Bei basic können Kunden bereits viele Produkte verpackungsfrei einkaufen. Nun setzt der Bio-Supermarkt ein weiteres Zeichen gegen die Plastikflut. In allen elf basic Filialen in München gibt es ab sofort eigene Nachfüllstationen für Wasch- und Spülmittel der Marke sodasan.

Befüllen, Verbrauchen und Wiederverwenden

Die Nachfüllstationen in München sind denkbar einfach zu bedienen: An mehreren Zapfhähnen können Kunden die gewünschte Menge an Wasch- und Spülmittel in die dazu passenden sodasan Leerflaschen abfüllen. Diese sind für 60 Cent im basic Markt erhältlich und können, wenn sie leer sind, wieder mitgebracht und neu aufgefüllt werden. Durch Scannen des Strichcodes, der sich an jeder Flasche befindet, wird das gewünschte Produkt an der Station freigeschaltet. Der Preis des abgefüllten Wasch- bzw. Spülmittels richtet sich nach der gewünschten Füllmenge, die individuell gewählt werden kann.

Nach dem Abfüllen kann das Produkt wie gewohnt an der Kasse bezahlt werden. Zur Auswahl stehen neben ökologischem Universal- und Colorwaschmittel auch Handspülmittel in unterschiedlichen Sorten und Düften, alle von der Marke sodasan.

Die wirksamen sodasan Reinigungsprodukte bestehen ausschließlich aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs, circa 50 Prozent stammen sogar aus Bio-Anbau und sie werden CO2-neutral produziert. Sie sind frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen und werden ohne Erdölchemie, Gentechnik und Tierversuche sowie ohne Mikroplastik hergestellt.
Die basic Nachfüllstationen werden mit einem BagInBox-System ausgestattet. Dabei handelt es sich um eine Art „Kunststoffblase“, die mit Wasch- bzw. Spülmittel gefüllt ist und in einem Karton gelagert wird. Durch die Verwendung dieses Systems wird gegenüber einem normalen Plastikkanister mehr als 80 % Plastik eingespart. Die leeren BagInBoxen werden nach der Nutzung getrennt nach Plastik und Karton dem Recyclingkreislauf zugeführt.

Die Pappboxen bestehen zu 86 % aus Altpapier. Die sodasan Wasch- und Spülmittelflaschen, die an der Nachfüllstation wieder befüllt werden können bzw. im Regal verkauft werden, bestehen aus Rezyklat.


Weitere Informationen finden Sie unter:
basic setzt auf Mehrweg
Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.