Helfen ist kinderleicht!

basic & Children e.V.: Eine Partnerschaft die seit 18 Jahren besteht. Aber wie kam es zur Zusammenarbeit? Michaela Gilg, Leitung Unternehmenskommunikation & Marketing hat diesbezüglich einen unserer Gründer und Intiatoren des "Mittagstisch für Kinder", Georg Schweisfurth, befragt. Lesen Sie hier das ganze Interview.

Michaela: wie kam es zum Projekt „Mittagstisch für Kinder“?
Georg: Wir wollten uns damals schon länger als Teil unserer Zivilgesellschaft sozial engagieren und waren auf der Suche nach einem zu uns passenden Thema. Dabei bin ich über ein Projekt des Kinderhilfswerkes „Children for a Better World“ von Gabriele Quandt und Florian Langenscheidt gestolpert, das „Hunger in Deutschland“ hieß. Das knallte natürlich! Mit diesem drastischen Titel wollte der Verein darauf aufmerksam machen, dass sehr viele Kinder heutzutage zu warmem Essen und überhaupt zu einer vielfältigen gesunden Ernährung keinen Zugang haben. Es ging dabei natürlich nicht darum, dass Kinder tatsächlich verhungern müssen, sondern dass Kinder nur ungesunde, kalte Nahrung zu sich nehmen, viel Süßes, viel hochverarbeitete Snacks und sogenannte Erfrischungsgetränke mit 8 bis 10 Prozent Zucker. Die wenigsten sitzen noch gemeinsam mit anderen an einem Tisch und essen warme, gesunde Speisen. Die Statistik hat mich ziemlich geschockt und die Idee, möglichst vielen Kindern wenigstens eine warme Mahlzeit am Tag zu bieten, war geboren.

Wie und in welcher Form ist es zur Umsetzung gekommen?
Ganz einfach: wir haben uns in jeder Stadt, in der es einen basic gab/ gibt mindestens ein Projekt gesucht, das schon angefangen hatte, mittags für Kinder zu kochen, häufig einzelne Frauen, Kindergärten oder Sozialstationen, die diesen Mangel erkannt haben und die wir mit Geldmitteln unterstützen wollen, weil es sonst keiner tut. Handverlesen also. Und da wir die Betreuung und die Verteilung der Gelder nicht allein umsetzen konnten, haben wir das in Zusammenarbeit mit „Children for a better world e.V.“ getan. So entstand eine Partnerschaft, die es nun schon seit 17 Jahren erfolgreich gibt. In den ersten Jahren der gemeinsamen Arbeit habe ich die Projekte selbst ausgesucht, besucht und oft erleben dürfen, wie groß das Strahlen der Kinder ist, wenn sie gemeinsam am Tisch sitzen und essen. Die wachsen ja noch, das Hirn muss sich noch gut entwickeln, die brauchen unbedingt eine gute vielseitige Ernährung! Und sind mittags „ausgehungert“.

Was kannst Du zu Deinen persönlichen Beweggründen sagen?
In dieser so reichen Gesellschaft, in der wir leben, sind Kinder immer noch zu oft die Verlierer. Ich verstehe das überhaupt nicht. Hier müssen wir dagegenhalten und aktiv werden! Eine warme Mahlzeit, die so viel mehr als nur ein Essen ist, ist ein erster wichtiger Schritt. Das gemeinsame Essen wärmt in doppelter Hinsicht von innen, denn es gibt Körper und Geist die nötige Kraft und erfüllt die Herzen mit Freude.

Und ich finde es passt zu basic, oder?
Ja genau! basic befasst sich mit gesunder Ernährung als Mittel zum Leben, entsprechend geht es auch darum, möglichst viele Impulse auf verschiedene Art und Weise in diese Richtung zu setzen. Seit 17 Jahren gibt basic pro getätigtem Einkauf einen Cent in das Mittagstisch-Projekt. Da kommt bei Millionen von Einkäufen pro Jahr schon was zusammen. An den Kassen können unsere Kundinnen und Kunden noch zusätzlich für den Mittagstisch spenden. Und wir machen seit Langem mit unseren Lieferanten Aktionswochen, bei denen diese auf einen Teil ihrer Marge zugunsten des Mittagstisches für Kinder verzichten. Da kommt schon ein guter sechsstelliger Betrag pro Jahr raus und wir können unseren Lieferanten und unseren Kundinnen und Kunden nicht dankbar genug sein!

Georg, vielen Dank für das Gespräch und ich freue mich, dass Du Dich auch weiterhin für so viele Projekte für Kinder und Jugendliche engagierst, vor allem im Rahmen Deiner Tätigkeit für die Umwelt-Akademie e.V. in München, in der basic ja auch Mitglied ist.

Erfahren Sie mehr über Georg Schweisfurth in seinem Steckbrief.

Weitere Beiträge

basic Bruderherz-Initiative

Gegen die Tötung und Selektion männlicher Küken!

Helfen ist kinderleicht!

basic & Children e.V.: Eine Partnerschaft die seit 18 Jahren besteht. Aber wie kam es zur Zus...

Wir unterstützen Sie in Ihrem enkeltauglichen Lebensstil

Unsere Welt ist schön, reichhaltig und vielfältig – noch. Denn wir Menschen heizen das Klima an, ...

Muthaiti-Projekt

Von 2008 bis 2013 konnten wir, gemeinsam mit der GLS Zukunftsstiftung Entwicklung und durch die U...

basic & brand eins – eine gemeinsame Haltung.

Seit über 20 Jahren steht brand eins für qualitativ anspruchsvollen und unabhängigen Journalismus...

basic AG

basic AG Lebensmittelhandel
Streitfeldstraße 17-19
D-81673 München
Tel.: 089 / 3 06 68 96 – 0
Fax: 089 / 3 06 68 96 – 690


© All rights reserved. © basic AG