Glutenunverträglichkeit: Zöliakie

Nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand wird die Zöliakie als eine chronische Erkrankung des Dünndarms betrachtet, die auf einer lebenslangen Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten bzw. der Unterfraktion Gliadin (in Getreide) beruht. Gluten kommt in Weizen, Dinkel, Gerste, Roggen, Hafer, Grünkern, Kamut, Emmer und Einkorn vor. Die regelmäßige Zufuhr von Gluten führt bei Menschen mit Zöliakie zu einer Entzündung in der Darmschleimhaut, so dass diese stark degeneriert und nicht mehr in der Lage ist, ihre natürliche Funktion – die Aufnahme (Absorption) von Nährstoffen – auszuüben. Die Nahrung wird nicht mehr optimal verdaut und verwertet. Im Laufe der Erkrankung entstehen Nährstoffdefizite, die eine Reihe von Beschwerden auslösen. Heilbar ist die Zöliakie bislang nicht. Betroffene müssen ihr Leben lang auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten, damit sich die Darmschleimhaut regeneriert. Mit einer glutenfreien Diät lassen sich die Symptome in den Griff bekommen.

tegut...BASIC GmbH

tegut...BASIC GmbH
Gneisenaustr. 15
D-80992 München
Tel.: 089 / 3 06 68 96 – 0
Fax: 089 / 3 06 68 96 – 690

Social Media


© All rights reserved. © basic AG