Das basic Geflügel-Partnerkonzept

Antibiotikafrei* • Regional aus Bayern und Baden-Württemberg • Fair gehandelt


Alle Produkte aus dem Geflügel-Partnerkonzept lassen sich von der Aufzucht der Tiere bis hin zur
Herstellung der Geflügelerzeugnisse lückenlos nachvollziehen. Absolute Transparenz steht an oberster
Stelle und findet sich in jedem einzelnen Produkt wieder. Die wichtigsten Kriterien für unser Geflügel-
Partnerkonzept im Überblick:

 

basic gefluegelpartner

Das Konzept kurz erklärt:
1. Bio-Küken

Die Elterntiere werden ökologisch gehalten. Die Brütereien arbeiten unter Einhaltung der Bio-Richtlinien und unter engem fachlichem Austausch, um die Aufzucht von Bio-Küken zu gewährleisten. Die strengen Richtlinien regeln auch den optimalen Stallbesatz. Eine Überbelegung wird dadurch ausgeschlossen.

2. Bio-Futter aus regionalem Anbau

Unsere Bauern erzeugen das Futter selbst oder beziehen es von regionalen Ökofuttermühlen. Die Herkunft ist vertraglich gesichert und unterliegt ständigen Kontrollen sowie Rohwaren- und Futtermittelanalysen.

3. Hand in Hand mit den Landwirten

Feste Abnahmeverträge und faire Auszahlungspreise honorieren die Arbeit der Landwirte und sichern Arbeitsplätze und regionale Strukturen. Unter den Kooperationspartnern gibt es beständigen Fachaustausch und darüber hinaus Unterstützung durch professionelle Beratung.

4. Kurze Transportwege

Brüterei, Futtermühle, Landwirte – um kurze Transportwege zu garantieren, liegen alle Betriebe in Bayern und Baden-Württemberg. Die Transporte führen unsere Partner selbst mit geschultem Personal durch. 

5. Schlachtung & Verarbeitung

Regionalität, Transparenz und schonende handwerkliche Produktion sind bei der Schlachtung und Verarbeitung sichergestellt. Die Schlachtung erfolgt durch geschultes und erfahrenes Personal im Allgäu. Höchste  Hygienestandards werden streng eingehalten und kontrolliert.

6. Qualität & Kontrolle

100 % antibiotikafrei ist der Anspruch. Sollte ein Tier erkranken, werden zuerst die Möglichkeiten der Naturheilkunde genutzt. Falls dennoch vom Veterinär verordnete Antibiotika gegeben
werden müssen, werden diese Tiere separiert und nicht bei basic angeboten. Eine vorbeugende Antibiotikagabe ist streng verboten.

Wenn Sie mehr über die basic Geflügelpartner wissen wollen, senden Sie uns eine E-Mail an info(at)basic-ag.de.

 

* Hähnchen, die aus Tierschutzgründen mit Antibiotika behandelt wurden, werden konsequent aus dem Projekt ausgeschlossen.

basic AG

basic AG Lebensmittelhandel
Streitfeldstraße 17-19
D-81673 München
Tel.: 089 / 3 06 68 96 – 0
Fax: 089 / 3 06 68 96 – 690

Social Media


© All rights reserved. © basic AG